Enemy Radar2022-06-03T02:47:35+02:00

Project Description

Enemy Radar

Gegenstand des hier vorgestellten Projektes ist die Weiterentwicklung und Erweiterung eines bereits bestehenden Enemy Radar (FLARM). Hierbei wurde als Grundlage das Projekt „FLARM I“ herangezogen. Basierend darauf wurde ein Konzept entwickelt, um Flugobjekte im Luftraum, die sich in der Nähe des eigenen Flugzeuges befinden, im Sichtfeld des Piloten relativ zu seiner Kopfbewegung zu markieren und zu „tracken“.

Erster Schritt zur Realisierung dieses Zieles war zunächst die Umsetzung der Markierung eines fixen Punktes im Raum relativ zur Kopfbewegung. Hierzu wurden Konzepte zur Realisierung entwickelt und das beste Konzept im Angesicht der Rahmenbedingungen ausgewählt. Auf dem Konzept aufbauend, wurden die Komponenten zur Realisierung sorgfältig ausgewählt und recherchiert und dann bestellt. Zur Umsetzung der Aufgabe wurde sich dann mit der Raspberry Pi – Umgebung vertraut gemacht und die Sensoren, sowie die Kamera separat implementiert und kalibriert. Anschließend wurde die Positionsmarkierung berechnet und als Python-Skript implementiert.

Des Weiteren wurden dann die Sensordaten in das Berechnungs-Skript, sowie die visuelle Markierung in das Kamerabild integriert. Schließlich wurden die Funktionen im Multithreading zusammen geführt. Das finale Produkt dieser Projektarbeit ist eine auf Simulationsdaten (FLARM-
Daten) gestützte Markierung eines Punktes im Raum relativ zur Sensorbewegung.

NEUIGKEITEN

Galerie

ANSPRECHPARTNER

Über 20 Studenten genießen die FTAG Mitgliedschaft

Träumst du auch vom Fliegen? – Heute noch unverbindlich Kontakt aufnehmen und der Aktivitas beitreten

Nach oben