Über Julius Lehmann

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Julius Lehmann, 11 Blog Beiträge geschrieben.

Erstis und Flugbegeisterte aufgepasst!

2022-06-03T03:10:03+02:00

Ein einzigartiges Hobby und spannende Projekte rund um die Luftfahrt erwarten dich! Du willst mehr wissen? Dann komm zum Infoabend in der Werkstatt und erfahre mehr über die Chancen und Möglichkeiten in der Flugtechnische Arbeitsgemeinschaft! Du bist Student an der Hochschule und möchtest hoch hinaus? Kein Problem! Lerne Fliegen mit der FTAG!

Erstis und Flugbegeisterte aufgepasst!2022-06-03T03:10:03+02:00

Zellenwart-Lehrgang 2021 in Aachen

2022-06-03T03:10:20+02:00

Auch dieses Jahr führte die Flugwissenschaftliche Vereinigung Aachen wieder einen Zellenwart-Grundmodul-Lehrgang für die Mitglieder aller Akademischer Fliegergruppen durch. Egal ob Anwärter oder Winterwartungs-erfahrender Aktiver, bei dem Lehrgang war für jeden etwas dabei. Fünf Tage wurden neben theoretischen Kenntnissen auch echte Reparaturen und Instandhaltungsmaßnahmen durchgeführt. Am Ende stand die Prüfung, welche alle Teilnehmer erfolgreich abschlossen. Gleich am ersten Tag ging es mit dem Theorieteil von Spargel los, Nachmittags wurden die Gruppen für die praktischen Arbeiten eingeteilt. An vier Stationen wurden das Schäften und Reparieren an einer Flügelschale durchgeführt, wobei zu Beginn ein Schaden mit einem Vorschlaghammer an dem [...]

Zellenwart-Lehrgang 2021 in Aachen2022-06-03T03:10:20+02:00

G109 fliegt wieder

2022-06-03T03:10:34+02:00

Nachdem unser G109B seit Juni 2021 aufgrund eines Hagelschadens gegroundet war, konnte er heute zum ersten Mal wieder zur Schulung und für Passagierflüge eingesetzt werden. Das Bild ist bei einem Formationsflug in der Abendsonne entstanden.

G109 fliegt wieder2022-06-03T03:10:34+02:00

Projektfortschritt 2021 „E16“

2022-06-03T03:10:47+02:00

Mit Stolz möchten wir zum Jahresende über unseren Projektfortschritt des Projektes „E16“ berichten. Trotz der widrigen Bedingungen rund um die Pandemie konnten wir das Projekt weiter vorantreiben und neue Studierende begeistern. Nachdem der digitale Zwilling im CAD größtenteils ausgereift ist, konnten nun die ersten größeren FVK-Einbauten in das Chassis erfolgen. In Form von Studienarbeiten in der Fakultät Fahrzeugtechnik wurde die Auslegung, Konstruktion und Fertigung des Lenkungssystems sowie der Pedalerie realisiert. Durch den hierbei entstehenden Know-How-Transfer profitierten unsere Studierenden enorm und die Beziehungen zur Hochschule wurden nachhaltig gestärkt. Zudem konnten Studierende auch außerhalb der FTAG am Projekt teilhaben. Durch Ausschreibungen ist [...]

Projektfortschritt 2021 „E16“2022-06-03T03:10:47+02:00

Herbstschulungslager 2021

2022-06-03T03:11:18+02:00

Auch dieses Jahr haben wir mit zwei Flugschülern (Adrian, Maike) und einem Fluglehrer (Zischi) sowie unserer ASK21 am HeSchuLa (Herbstschulungslager der Idaflieg) auf dem Flugplatz Rheinstetten teilgenommen. Bei teilweise erstaunlich gutem Herbstwetter wurde wieder einmal fleißig geflogen. Nachdem im letzten Jahr die Corona-Auflagen deutlich zu spüren waren, konnte dieses Jahr durch die 3G-Nachweise das HeSchuLa fast wie gewohnt stattfinden und einige Fortschritte auch bei unseren Flugschülern verbucht werden. Adrian konnte die fs31 der Akaflieg Stuttgart und die DG1000 der Gastgeber aus Karlsruhe fliegen und hat außerdem auf unserer ASK21 fleißig Seitenwindlandungen üben können. Maike konnte neben der fs31 auch noch einen [...]

Herbstschulungslager 20212022-06-03T03:11:18+02:00

Umzug nach Grabenstetten (EDSG)

2022-05-08T05:18:11+02:00

1973 gelang es dann, nach langjährigen Bemühungen, eine »fliegerische Heimat« auf dem Segelflugplatz Grabenstetten zu finden, indem mit der dortigen Fliegergruppe ein langjähriger Pacht- und Nutzungsvertrag abgeschlossen wurde. Gemeinsam wurde eine Halle in Grabenstetten errichtet. Seit nun 50 Jahren ist die FTAG dort zuhause.  

Umzug nach Grabenstetten (EDSG)2022-05-08T05:18:11+02:00

Neugründung nach dem Krieg

2022-05-08T05:18:11+02:00

Am 15. Dezember 1951 beschlossen einige Studenten und Absolventen, motiviert und unterstützt von den Professoren Prinz und Weinhold, die Neugründung einer Fliegergruppe. Diese wurde dann in der eigentlichen Gründungsversammlung am 26. Januar 1952 unter dem früheren Namen »Flugtechnische Gruppe an der Staatlichen Ingenieurschule Esslingen e.V. - FTG« vollzogen. Aufgrund ihrer früheren wissenschaftlich-technischen und fliegerischen Leistungen wurde die FTG als eine der wenigen Gruppen an Ingenieurschulen in die »Interessengemeinschaft akademischer Fliegergruppen - Idaflieg« aufgenommen.  

Neugründung nach dem Krieg2022-05-08T05:18:11+02:00

Weitere Prototypen zu Kriegszeiten

2022-05-08T05:18:11+02:00

Eine geänderte Version der E8 gab das RLM 1943 mit der E9 in Auftrag. Die Weiterentwicklung – mit Verwendungszweck und Motor wie E8 - sollte ein Hochdecker mit tiefstmöglichen Klappen und Vorflügeln werden. Rumpf, Flügel und Luftschraube wurden unter größtmöglicher Anwendung der neuen Verleimungstechnik konstruiert. Die Entwicklungsarbeit an der E 9, die außerordentliche Langsamflugeigenschaften versprach, fand durch einen Sondereinsatz der FAG 1944/45 schlagartig ihr Ende.

Weitere Prototypen zu Kriegszeiten2022-05-08T05:18:11+02:00

Prototyp E5

2022-05-08T05:18:11+02:00

Die E5 wiederum widmete sich einem Thema der Transportanhänger für Segelflugzeuge. Hier gelang die Konstruktion eines neuartigen geschlossenen Transportwagens in Stromlinienform, der sich durch eine zweiteilige und abnehmbare Haube, geringes Gewicht, geringe Breite und Tiefe sowie tiefe Schwerpunktlage auszeichnete. Diese Kriterien sind noch heute ein wesentlicher Maßstab beim Bau von Segelflugzeug-Trailern, einzig die Abdeckung wird inzwischen klappbar gestaltet. Aufgrund des geringen Luftwiderstandes konnte das Zugfahrzeug mit dem beladenen Anhänger, der nicht schwerer war als die meisten anderen leer, 10 bis 20 km/h schneller fahren. Der erste E5 wurde für die Minimoa der Gruppe gebaut. Auf dem Rhönwettbewerb 1937 erhielt dieser - [...]

Prototyp E52022-05-08T05:18:11+02:00
Nach oben